Deutsch | English
Die polysomatische Gestaltung

Lebendige Rätsel des Raumes

Beim Verfolgen der Umstülpungsgesetze entdeckte Paul Schatz auch zahlreiche interessante neue Körper, die aus den Bewegungen der Würfelkanten, Ecken und den Diagonalen entstehen. Paul Schatz nannte sie "Zeitformen" oder "Polysomatische Gestaltungen", da sie die Bewegung der Umstülpung im Raum als Ganzes sichtbar werden lassen.

Diese Raumformen, wie Umstülpungshalle, Kantenkuboid, Polkuboid und andere, weisen eine gewisse Verwandtschaft mit Formen aus dem Bereich der belebten Natur auf. Das Aufgreifen dieser Formen für architektonische Gestaltungen wurde von Paul Schatz mit eigenen Entwürfen immer wieder angestrebt.

Das halbe Polkuboid (die "Umstülpungshalle") plastisch ausgeformt